Author Archive for: hfrbasel

Wir suchen einen Bus und zwei Chauffeure

Für unsere nächste Süditalienreise vom 16. bis zum 20. Juni suchen wir noch nach einem 2. Bus ( Typ Mercedes Sprinter) und 2 Chauffeuren/innen, die Lust haben unsere Hilfsgüter nach Lecce, Taranto und Bari zu begleiten.Wir unterstützen dort unsere Partnergruppe Nessun Confine bei ihrem grossen Sommerfest vom 18. Juni. Für den Bus haben wir ein Mietbudget von ca. CHF 5oo.-.Da unsere

Continue Reading

Statement von Enzo | Babele

„Zur Öffnung der sogenannten Adriaroute, von Griechenland oder Albanien her, habe ich persönlich eine skeptische Haltung. Im Wesentlichen geht es mir um folgende Gründe: – Griechenland gehört zur Europäischen Union. Das Land würde sofort mit strengen Sanktionen bestraft werden, wenn es mit der Weiterleitung von Booten voller Migranten direkt Richtung Italien beginnen würde. – Albanien ist noch kein europäisches

Continue Reading

Statement von Don Francesco | Faber

„Die Grenzen zu schliessen, in dem man Mauern baut, ist eine Kriegserklärung für Leute, die auf der Flucht sind vom Krieg und von der Armut. Viele Familien und Kinder würden vermehrt in Richtung Italien flüchten. Italien steht dem Migrationsdruck gegenüber bereits verantwortungsbewusst, obwohl das Land selbst bereits grosse Schwierigkeiten hat. Europa braucht Brücken um zu vereinen und keine Mauern die

Continue Reading

Newsletter vom 22.3.16

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer Im Newsletter N°4 möchten wir Euch über unsere Tätigkeiten in letzter Zeit berichten, vor allem aber auch auf die kommenden Events aufmerksam machen. Wir freuen uns auf eine weitere enge und gute Zusammenarbeit. UNSER CHARITY-EVENT AM 2. APRIL 2016 IN DER BASLER MARKTHALLE Zusammen sind wir stärker… …deshalb organisieren Basel hilft mit und HELP FOR REFUGEES

Continue Reading

Tagebuch 7/7: Lecce – „Vom Türöffner zu neuen Projekten“

Lecce – „Vom Türöffner zu neuen Projekten“ In Lecce haben wir etwas mehr Zeit. Jene Güter, die wir übergeben wollten, sind dort, wo sie hin sollten. Jene Projekte, die wir anschauen wollten, haben wir gesehen und spannende Einblicke erhalten über die Arbeit, die wir unterstützen wollen. Schnell ist klar, dass wir gute Entscheide getroffen haben. Nun aber haben wir noch

Continue Reading

Tagebuch 6/7 – ActionAid

ActionAid Mimo und Angela sind von ActionAid, einer national und international operierenden Organisation, die sich hier bei integrativen Projekten engagiert und sich auch politisch positioniert. Wichtig, denn ein regionaler Regierungswechsel kann schnell dazu führen, dass der Staat den Auftrag für BABELE einem neuen, politisch näherstehenden übergibt. Ein spannender Kontrast wird sichtbar. Während die Politik wohl bewusst Druck „nach unten“ weitergibt,

Continue Reading

Tagebuch 4/7 – Jugendarbeit aus Tradition

Jugendarbeit aus Tradition Nach einem kurzen Frühstück zeigt uns Francesco den Orden. Beeindruckend, was hier alles passiert. Der Orden beherbergt eine Bibliothek, Schulen, diverse Werkstetten (Schlosserei, Autowerkstatt, Schreinerei, Elektroinstallationen, …) und eben die neu eingerichtet Station. In den Räumlichkeiten des Ordens wurde in den letzten Monaten eine Wohngemeinschaft für 12 jugendliche Flüchtlinge ohne Begleitung eingerichtet. Neben der Beherbergung sollen die

Continue Reading

Tagebuch 3/7 – In Bari bei Don Francesco

In Bari bei Don Francesco Und nun ist es soweit. Ich liege in einem warmen Bett mitten in Bari. Das herrschaftliche Anwesen des Salesiano-Ordens zeugt von einem imposanten, aber auch vergangenen Reichtum, welcher die Kirche in dies Licht stellt, wie wir sie heute wahrnehmen. Mit Francesco haben wir aber einen Ansprechpartner gewonnen, der uns in unserem Tun motiviert und unsere

Continue Reading

Tagebuch 2/7 – Am Zoll

Am Zoll Zoll – Zoll – Zoll – und nochmals Zoll. Man stellt sich ja schon geistig auf gewisse Hürden ein, wenn man als Laie mit zwei Wagen voller Hilfsgüter diese deklarieren möchte. Nun, nachdem wir mitten in Italien sind, ist auch klar, weshalb sich so viele um diesen Akt drücken. Ziel war, dass wir das Auto für Babel in

Continue Reading