Tagebuch 3/7 – In Bari bei Don Francesco

In Bari bei Don Francesco

Und nun ist es soweit. Ich liege in einem warmen Bett mitten in Bari. Das herrschaftliche Anwesen des Salesiano-Ordens zeugt von einem imposanten, aber auch vergangenen Reichtum, welcher die Kirche in dies Licht stellt, wie wir sie heute wahrnehmen. Mit Francesco haben wir aber einen Ansprechpartner gewonnen, der uns in unserem Tun motiviert und unsere Hilfe annimmt, umsetzt und so jene unterstützt, die diese Hilfe brauchen. Ich bin gespannt auf morgen, wo wir die „Station“ sehen, die in den letzten Monaten entstanden ist – mitfinanziert durch die von uns koordinierten Spendengelder. Leider ist unser Zeitplan eng. Bereits nach dem Mittag werden wir nach Taranto aufbrechen. Wir werden uns sputen und hier vor Ort so viele Informationen, Eindrücke und Inputs sammeln, damit wir weiterhin Sinnvolles „anreissen“ werden. Ich freue mich drauf.

Leave your thought